Bauzinsen Vergleich

Nettodarlehensbetrag:
Euro
Laufzeit:
Beleihung:
Tilgung:
voll
Postleitzahl:
* bonitätsabhängiger Zinssatz

Bauzinsen Vergleich optimal nutzen

Daten für den Zinsrechner

Folgende Daten sollte man für den Baufinanzierungsvergleich zur Hand haben:

  • Nettodarlehensbetrag
  • Laufzeit (Zinsbindung)
  • Beleihung
  • Tilgung

Die Bauzinsen sinken immer weiter. Selten ist es so erschwinglich gewesen, ein Eigenheim zu finanzieren. Bis vor einigen Jahren mussten Kreditnehmer noch sehr viel mehr für ein Baudarlehen zahlen als heute. Wer geplant hat, in absehbarer Zeit in die eigenen vier Wände zu investieren, der sollte die derzeit günstige Zinsentwicklung nutzen. Mit einem Bauzinsen Vergleich können Sie auf einen Blick die günstigsten Angebote erkennen. Erfahren Sie, welche Anbieter die niedrigsten Bauzinsen anbieten, wie hoch das Darlehen sein kann und welche Laufzeiten möglich sind. Doch die Hypothekenzinsen sind nicht der einzige Faktor, der bei einer Baufinanzierung wichtig ist. Mit dem Bauzinsrechner kann man auch noch weitere Kriterien untersuchen, die bei der Finanzierungsplanung zu beachten sind.

Vorteile durch den Baufinanzierungsrechner:

  • aktuelle Baukreditzinsen
  • unabhängiger Vergleich von Krediten
  • Finanzierungsrechner an eigene Wünsche anpassen (z.B. Kreditsumme)

Bauzinsen im Vergleich nach Zinsen:

Der Baufinanzierungsvergleich ermöglicht es Ihnen in nur wenigen Schritten einen individuellen Vergleich zu erstellen, der die von Ihnen gemachten Angaben einbezieht. Daraufhin werden die Angebote der Banken mit den Vorgaben abgeglichen und die Ergebnisse gelistet. Angezeigt werden der Sollzins und die damit verbundene monatliche Rate für das Baugeld. Je nachdem ob Sie Ihr Darlehen komplett tilgen wollen oder nur zu einem bestimmten Prozentsatz, wird auch eine Restschuld angezeigt oder nicht. Außerdem wird auch der effektive Jahreszins, zusätzlich zum Sollzins angezeigt. Der aktuelle Bankenvergleich ist mit den derzeitig gültigen Kreditzinsen für Baukredite versehen.

So funktioniert unser Bauzinsvergleich

Die Bedienung des Bauzinsenvergleichs ist ganz einfach: Sie geben Ihre gewünschte Kreditsumme an, die gewünschte Laufzeit, die Höhe der Beleihung und die Tilgung. Der Bauzinsenvergleich berücksichtigt auf Wunsch auch regionale Angebote. Sofort werden Ihnen dann die für Ihre Kreditwünsche besten Bauzinskonditionen gezeigt. Sie sehen die Höhe der Sollzinsen, Ihre monatliche Rate und die Restschuld am Ende der Zinsbindung (es sei denn, Sie wählen eine komplette Tilgung). So sehen Sie auch gleich, wie hoch gegebenenfalls die Anschlussfinanzierung sein muss. Auf Wunsch können Sie direkt weiter zum Anbieter gelangen.

Baufinanzierungsrechner: Die Daten in der Übersicht

Der Rechner kann ganz einfach mit Werten befüllt werden und kann sofort die derzeit gültigen Hypothekenzinsen berechnen. Doch was für Angaben soll man genau eingeben? Hier eine Übersicht über die verschiedenen Einstellungen im Rechner:

  • Nettodarlehensbetrag: Dies ist der Wert des gesamten benötigten Kredits, und nicht zwangsläufig nur der Kaufpreis. In diesen Betrag fließt neben dem Kaufpreis auch die Nebenkosten ein, die entstehen können. Das Eigenkapital muss davon abgezogen werden.
  • Laufzeit: Hier handelt es sich nicht notwendigerweise um die komplette Laufzeit, sondern um die Zinsbindung. Über diesen Zeitraum hinweg bleibt der Darlehensvertrag mit den vereinbarten Konditionen bestehen. Ist die Schuld in dieser Zeit noch nicht beglichen, wird meist noch eine Anschlussfinanzierung fällig. Während der Zinsbindung kann sich der Nominalzins nicht ändern.
  • Beleihung: Diese zeigt an, bis zu welchem Wert die Immobilie beliehen wird. Im Rechner hat man die Wahl zwischen 60% und 80% Beleihung. Einige Banken bieten aber auch flexiblere Werte an.
  • Tilgung: Die Tilgung zeigt an wie viel Prozent des Darlehens pro Jahr zurückgezahlt werden sollen. Je höher man die Tilgung ansetzt, desto schneller ist die Baufinanzierung abgezahlt.

Bauzinsenrechner bietet viele Möglichkeiten

Die oben genannten Variablen können flexibel im Kreditrechner eingetragen werden. So lassen sich zahlreiche Varianten durchspielen. So können auch Unsicherheiten ausgeräumt werden. Sind sie sich zum Beispiel nicht im Klaren, wie hoch die Tilgung sein soll, spielen Sie verschieden Varianten mit dem Kreditrechner durch. Da alle Ergebnisse immer wieder neu gelistet werden, sehen Sie auch auf einen Blick welchen Einfluss eine Änderung des Tilgungssatzes hat. So wird zum Beispiel auch die monatliche Rate aufgeführt. Übersteigt diese bei dem gewählten Satz Ihre Kapazitäten, so muss die Tilgung niedriger gewählt werden. Sie haben mit einem Kreditrechner nicht nur die Möglichkeit die besten Angebote für Baugeld zu finden, sondern erhalten auch eine Entscheidungshilfe für die Finanzplanung.

Vor Bauzinsenvergleich Eckdaten ausmachen

ProzentzeichenUm den Bauzinsen Vergleich möglichst gut nutzen zu können, sollten Sie vorab bereits die wichtigsten Fakten für den Immobilienkredit kennen. Nur so können Sie den benötigten Nettodarlehensbetrag möglichst genau abschätzen. Die Baufinanzierung wird im Normalfall erst dann beantragt, wenn man ein bestimmtes Objekt, Grundstück etc. ins Auge gefasst hat. Nur so weiß man, wie hoch der Preis für die Immobilie ist und ob man in die Finanzierung auch weitere Aspekte wie z.B. Sanierungskosten einplanen muss. Abgesehen von diesen Kosten sollten zukünftige Immobilienbesitzer auch noch weitere Kostenfaktoren in Betracht ziehen, wie Notarkosten, Grundbucheintrag und Nebenkosten. Übrigens: Wer als Eigentümer energetisch saniert oder baut, sollte auch einen Blick auf die Angebote der KfW werfen.

Kosten die eingeplant werden sollten

Hier eine Liste an möglichen Kostenfaktoren, die in den Finanzierungsbedarf für den Bauzinsenvergleich einkalkuliert werden sollten (sofern für das gewählte Objekt relevant):

  • Kaufpreis für Grundstück und ggf. Immobilie
  • Kosten für Bauvorhaben
  • Maklerkosten
  • Notarkosten
  • Kosten für Bausachverständigen
  • Grundbucheintrag
  • Grunderwerbssteuer
  • Honorar für Handwerker, Baufirmen etc.
  • Erschließung- und Anschlusskosten (Neubau)
  • Versicherungsbeiträge
  • Kosten für die Ausstattung (Inneneinrichtung und Außenanlage)

Beim Kauf oder Bau einer Immobilie muss man also zusätzlich zum Kaufpreis immer auch noch zahlreiche weitere Kosten einplanen. Diese schwanken stark und sollten daher unbedingt individuell berechnet werden oder vom Experten durchkalkuliert werden. Je nachdem, ob sie die Nebenkosten auch mit einem Darlehen decken wollen, sollten sie den Finanzierungsbedarf höher ansetzen. Kalkulieren Sie diese Kostenfaktoren mit ein, bevor Sie die Finanzierungssumme in den Bauzinsvergleich online eingeben. Bedenken Sie auch regionale Unterschiede bei den Nebenkosten. Der Bauzinsrechner kann bei der Suche nach günstigen Bauzinsen auch regionale Angebote mit einbeziehen.

Bedeutung des Eigenkapitals
Auch die Eigenmittel, die in Baufinanzierungen eingebracht werden, sind wichtig und beeinflussen oft den Nominalzins des Darlehens. Je mehr Eigenkapital eingebracht wird, desto mehr Zinsrabatt erhält man meist. Analog dazu muss der Kreditnehmer einen Zinsaufschlag in Kauf nehmen, wenn gar keine Eigenmittel eingebracht werden. Auch Faktoren wie Umschuldung, Bereitstellungszinsen und die Tilgungshöhe beeinflussen den Zinssatz für das Immobiliendarlehen.

Welche Eckdaten für Ihr Baudarlehen ideal sind, sollten Sie vorab durchrechnen. Sie können zur Entscheidungshilfe auch unsere Ratgeber-Artikel nutzen. Hier erfahren Sie beispielsweise etwas zur Beleihungsgrenze, zur Anschlussfinanzierung, zur Tilgung oder zum Sollzins. Je besser Sie informiert sind, desto cleverer können Sie auch unseren Baufnanzierungsrechner nutzen und Ihr Bauvorhaben oder den Immobilienerwerb optimal planen.

Mit Bauzinsvergleich direkt zum Angebot

Der Vorteil eines Bauzins Rechners ist nicht nur, dass Sie zahlreiche Angebote vergleichen können, sondern auch direkt zum Anbieter gelangen können. Haben Sie sich für einen Baufinanzierer entschieden, können Sie sich per Button gleich zur Bank weiterleiten lassen. Dort können Sie gleich online ein Formular ausfüllen und sich ein Angebot zusenden lassen.

Die Zinsen, die Sie im Bauzinsvergleich mit ihren Angaben ermittelt haben, werden auch an das Kreditinstitut übermittelt und sind Bestandteil des Angebots. Selbstverständlich können Sie im direkten Gespräch mit der Bank noch Anpassungen vornehmen, allerdings kann dies dann Auswirkungen auf die Konditionen haben. Sie können aber natürlich auch erneut den Bauzinsenrechner nutzen und erneut Angebote mit Ihren neuen Vorgaben vergleichen.

Vergleich von Bauzinsen nicht als einziger Faktor

Zwar ist das Bauzinsen vergleichen ein sehr wichtiger Faktor bei der Baufinanzierung, doch Bauherren sollten sich umfassend informieren und sich verschiedene Angebote einholen. Prüfen Sie die Baufinanzierungen der Banken ganz genau und sehen Sie sich neben den Bauzinsen auch die Flexibilität an, die Länge der Zinsbindung und ob Sie die Rate auf Wunsch anpassen können. Generell sollte man auch darauf achten einen seriösen Anbieter zu wählen. In unserem Bauzinsvergleich finden Sie nur vertrauenswürdigen Anbieter. Ein unverbindliches Angebot oder ein Beratungsgespräch sind dennoch zu empfehlen.

Zwar ist der Bauzins eines der wichtigsten Kriterien, doch auch die Zufriedenheit darüber hinaus sollte eine Rolle spielen. Wichtige Faktoren sind Flexibilität der Baufinanzierung (Sind Sondertilgungen kostenlos möglich? Könnte der Vertrag notfalls angepasst werden?) und Kundenservice und -beratung. Zudem sollte man darauf achten, dass die Beratung nicht zum Zwecke des Verkaufs und etwaiger Versicherungen allein stattfindet. Auch sollte man darauf hingewiesen werden, dass nach zehn Jahren der Anbieter problemlos unter Beachtung der Kündigungsfrist gewechselt werden kann.

Das gilt es vor Vertragsabschluss zu prüfen

Bevor Sie den Kredit für Ihr neues Heim abschließen, sollten Sie den vorgelegten Vertrag noch einmal gründlich prüfen, bevor Sie ihre Unterschrift darunter setzen. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Stimmen die Zinsen von Angebot und Vertrag überein?
  • Wurde die Zinsbindungsfrist korrekt genannt?
  • Sind Sondertilgungen eingeschlossen und zu welchen Konditionen sind sie das?
  • Besteht eine Option zur Ratenänderung?
  • Werden Bereitstellungszinsen erhoben und wie hoch sind diese?
  • Wie hoch ist die Vorfälligkeitsentschädigung?
  • Stimmen alle persönlichen Daten, wie Adresse, Kontoverbindung, etc.?

Aktuelle Bauzinsen: Vergleich öfter durchführen

Mädchen vor ModellhausSollten Sie den Bauzinsen Vergleich öfter nutzen, werden Sie feststellen, dass die Zinsen im Bauzinsen Vergleich sich sehr oft ändern. Die meisten Banken passen ihre Bauzinsen in unregelmäßigen Abständen an; oftmals variieren die Zinsen nur um wenige Prozentpunkte. Die Bauzinsen Entwicklung hängt von verschiedenen Faktoren ab, auf die relativ schnell reagiert werden kann. Insbesondere Änderungen der EZB am Leitzins sorgen bei den Banken sehr schnell für Anpassungen. Wenn Sie ein gutes Angebot finden, empfiehlt es sich also, zuzuschlagen und sich die günstigen Bauzinsen zu sichern. Mithilfe des Bauzinsen Vergleichs sind Sie immer auf dem neusten Stand.

Wenn Sie die Bauzinsen vergleichen und anschließend noch warten, kann es also sein, dass bereits neue aktuelle Bauzinsen gelten. Es ist daher wichtig, ein unverbindliches Kreditangebot und die dort befindlichen Baufinanzierungs-konditionen genau zu prüfen. Der Bauzinsenvergleich online eignet sich am besten, um einen genauen Überblick über die Zinsen zu erhalten. So muss man nicht verschiedene Filialen einzeln aufsuchen. Zudem wird auch das Angebot von Direktbanken, die nur online agieren berücksichtig. Wichtigster Faktor ist aber, dass das man durch einen Online Bauzinsen Vergleich tagesaktuelle Zinsen vergleichen kann. Wenn Sie zu diesen aktuellen Konditionen einen Darlehensantrag stellen, schreibt die Bank dieses Angebot fest. Die aktuellen Bauzinsen müssen also vertraglich festgelegt sein, damit man sich auf diese berufen kann und nicht plötzlich mehr bezahlen muss, wenn die Bank die Bauzinsen wieder anhebt.

Wer die Bauzinsen im Vergleich regelmäßig prüft, kann dann den perfekten Moment abpassen, an dem die Bauzinsen niedrig sind und sich so das Eigenheim möglichst günstig finanzieren. Der Baufinanzierung Vergleich ist also ein praktisches Hilfsmittel für alle, die bauen oder modernisieren wollen.

Mehr Informationen über aktuelle Bauzinsen gibt es hier.