Alternative Baufinanzierungen: Wie sicher sind andere Kreditformen?

KreditformenSie heißen Geldmarktdarlehen, Versicherungsdarlehen, Fremdwährungsdarlehen oder Fondshypotheken. Viele Banken und Kreditvermittler bieten solche Darlehensformen auch für die Baufinanzierung an. Wie unterscheiden sich diese Kreditformen von der klassischen Baufinanzierung? Und wie sinnvoll ist es, diese Kreditformen in Betracht zu ziehen?

Geldmarktdarlehen

Die Zinsen des Geldmarktdarlehens orientieren sich am EURIBOR, der Zinssatz, der für Termingelder und Kredite geschäftstäglich aus den Zinsen von rund 40 Kreditinstituten ermittelt wird. Durch das relativ günstige Zinsniveau liegt der Zinssatz für Geldmarktdarlehen niedriger als der normale Bauzins. Doch im Gegensatz zur normalen Baufinanzierung können sich die Zinsen des Geldmarktdarlehens verändern. Der Zinssatz ändert sich durchschnittlich alle 3 Monate und wird am neuen Geldmarktzins orientiert. Planungssicherheit hat der Kreditnehmer hier also kaum. Da sich die Zinsen an den Märkten jederzeit ändern könnten, ist das Geldmarktdarlehen nur eingeschränkt zu empfehlen.
In Zeiten günstiger Bauzinsen, wie sie heute herrschen, ist zudem der Unterschied zwischen Bauzinsen und Geldmarktzinsen geringer als üblich. Kreditnehmer müssen sich daher klar werden, ob sie das Risiko auf sich nehmen wollen.

Versicherungsdarlehen

Beim Versicherungsdarlehen wird eine Versicherung, meist die Lebensversicherung, mit einem Darlehen kombiniert. Das Darlehen wird dann getilgt, wenn die Lebensversicherung fällig ist. Der Zinssatz ist variabel, kann aber durch Zinsbindung auch für einen gewissen Zeitraum festgelegt werden. Da das Baudarlehen nicht getilgt wird, raten Experten von einer solchen Kreditform ab. Sie ist im Endeffekt nicht günstiger als ein reguläres Baudarlehen, zumal durch die Koppelung an die Lebensversicherung weitere Risiken entstehen können.

Fremdwährungsdarlehen

Wie der Name schon sagt, wird beim Fremdwährungsdarlehen ein Darlehen in einer anderen Landeswährung aufgenommen. Je nach Wechselkursschwankungen kann man hier günstigere oder höhere Bauzinsen zahlen als in heimischen Gefilden. Beispiel: Ein Fremdwährungsdarlehen in Yen, das vor einigen Jahren aufgenommen wurde, ist heute um die Hälfte teurer. Fremdwährungsdarlehen setzen damit immer ein gewisses Wissen über die Währung voraus – aber auch dann gibt es keine Garantie für die Kursentwicklung.

Fondshypotheken

Bei der Fondshypothek wird der Kredit nicht getilgt, sondern es werden regelmäßig Fondsanteile gekauft, die der Bank durch Pfändung als Sicherheit dienen. Das Fondsvermögen wird nach Ablauf der Laufzeit genutzt, um den Kredit zu tilgen. Dies ist jedoch nur dann von Vorteil, wenn die Rendite der Fondsanteile höher ist als die Bauzinsen. Andernfalls zahlt der Kunde drauf.

Welche Kreditform eignet sich?

Generell setzen derartige alternative Baufinanzierungen ein gesondertes Wissen voraus. Sie sollten nie blauäugig abgeschlossen werden und sind nur eingeschränkt zu empfehlen. Kreditnehmer müssen sich des Risikos bewusst sein, die an ihnen haftet. Eine klassische Baufinanzierung ist für Privatkunden daher besser geeignet. Aktuelle Bauzinsen finden Sie im Bauzinsen Vergleich.